Navigation schließen

Kalender

Oktober

13.10.2021 Mathias Tretter "Sittenstrolch"
20.10.2021 Frank Roberscheuten Hiptett FOUR SEASONS
30.10.2021 The Fitzgeralds Canada's new Folk Sensation!
Mathias Tretter "Sittenstrolch"
Mi 13.10. 20:00 Uhr Eintritt 22 €
KABARETT |



“Wer es nicht schafft, sich von der Couch aufzuraffen, wird auch nie erleben, wie unterhaltsam, erhellend und herrlich komisch so ein Kleinkunstabend mit politischem Kabarett sein kann. Tretter schafft es, bei gleichbleibend hohem intellektuellen Anspruch in einem derart unverschämt lockernonchalanten Duktus und Habitus zu reden und zu spielen, dass man in Gedanken noch kein halbes Mal abschweift.“ (Süddeutsche Zeitung)

Frank Roberscheuten Hiptett FOUR SEASONS
Mi 20.10. 20:00 Uhr Eintritt 25 €
KONZERT |



Frank Roberscheuten, Sax/Klarinette (NL)
Shaunette Hildabrand, Gesang (USA)
Olaf Polziehn, Klavier (D)
Ian date, Gitarre (IRL)
Edwin Corzilius, Bas (NL)

Das “Frank Roberscheuten Hiptett“ präsentiert
Johnny Mercer: The Life, Times and Lyrics of the Singing Poet“,
ein Programm mit der Musik und Lyrik eines der kreativsten und erfolgreichsten Songschreibers in der modernen Musikgeschichte.

Seine außergewöhnlichen Texte, sein besonderes Sprachgefühl und Klassiker wie “Too Marvelous For Words“, “Satin Doll“, “Moon River“, “Goody Goody“ machen ihn für Millionen Fans unvergesslich!

The Fitzgeralds Canada's new Folk Sensation!
Sa 30.10. 20:00 Uhr Eintritt 25 €
KONZERT |



Kanada ist für hervorragende Bands mit keltischem Hintergrund bekannt. Kein Wunder, denn viele Schotten und Iren sind dorthin ausgewandert und haben ihre Kultur mitgebracht. So haben sich in Kanada einige Musikstile erhalten, die im Mutterland selbst so nicht mehr zu finden sind. Die Fitzgeralds sind der beste Beweis dafür.

Die drei Geschwister Kerry, Julie und Tom sind hochkarätige Fiddlespieler, die alle Nuancen der irischen Tradition verinnerlicht haben. Oft schaffen zwei Fiddles eine groovende Polyrhythmik und die dritte Fiddle tobt sich dann auf diesem Fundament in halsbrecherischen Soli aus. Die Künstler spielen aber auch andere Instrumente wie Klavier. Zudem laden sie als vierten im Bunde immer wieder die Crème de la Crème der kanadischen Gitarristen ein. Die Magie dieses Quartetts bricht vor allem dann durch, wenn die Künstler zu tanzen beginnen.

Bei den großen kanadischen und amerikanischen Festivals gehören die Fitzgeralds zu gern gesehenen Gästen.